Zahn + Mund

Brauchen meine Zähne Fluoride?

Fluoride sind Salze und ein im menschlichen Organismus lebensnotwendiges Spurenelement, das sich auch im Skelett befindet.

Mittlerweile nehmen wir durch unsere Ernährung nur noch etwa 0,3 Milligramm an Fluoriden auf, sodass wir die für den Menschen optimale Menge von 1,0 Milligramm nicht erreichen.

Dabei spielt das Fluorid auch bei der Pflege der Zähne eine erhebliche Rolle. Karies beginnt, wenn Säuren einen Bestandteil unseres Zahnschmelzes angreifen. Dies ist mit ausreichender Fluoridversorgung nicht der Fall, bzw. kann Kariesschaden vermeiden und teilweise sogar egalisieren.

Deshalb ist es empfehlenswert mit Fluoridpräparaten die Zähne zu putzen, um die Fluoridversorgung zu ergänzen und um wirksam gegen Karies vorsorgen zu können. Hierfür gibt es spezielle Zahnpasten und entsprechende Gels die einen entsprechenden Schutz aufbauen. Weitere Informationen erhalten Sie hierzu bei Ihrem Zahnarzt.